Music Studio, Label, Editora, Distribution, Live Concerts, Formação de Téchnicos de Produção
International music production based in Inhambane, Moçambique

Turbodeli verbringen 10 Tage im Aufnahmestudio-Camp am Campingplatz Reichmann am Rauschelesee in Kärnten. Das Album “live am Rauschelesee” soll noch diesen Herbst erhältlich sein. Näheres dazu in Bälde im Guten Tag Verlag

Turbodeli bei Camping Reichmann mit aufblasbaren Instrumenten

hallo, liebe freunde der blasmusik!
der knisatschek liest wieder! und zwar im garten! mit liptauerbrot und wein!
und das ganze wird sein am montag dem 14. august, und allein schon wenn man bedenkt, dass der dienstag ein feiertag ist……..
also, ins auto steigen, fahrgemeinschaften gründen, heftig mit zunge küssen, und auf einen quickie in den wiener neustädter wald einbiegen! (aber bitte nicht während der lesung……)
wo das alles is?: winzendorf! (jeder der einen autoatlas sein eigen nennen darf wird es in der nähe von wr. neustadt finden) und die adresse lautet: siedlerstrasse 213!
und wie komm ich dort hin?: also ich komm im magen von einem roten buckelwaal angereist und ihr biegt einfach nach dem billlla rechts ein, folgt dann immer der kurvenreichen strasse, könnt kindergärten und schöne genossenschaftsbauten sehen, bis dann linkswärts die nummer 213 von euch erspäht wird!
also: keine scheu vor päripherie, und bier kann man ja auch mitnehmen – wers will.
ah, ja, und beginnen wird das ganze so gegen acht uhr. am abend freilich!
noch fragen?
liebste grüsse, euer preisgekrönter dipl.ing.
knisatschek!

Knisatschek_seltene Zwiebelknisatschek_front.jpgKnisatschek, Anno 2006

Die Tage waren heiß, am Freitag stieg ich mit Danny Ranks, unserem Wolfi und Slavi, unserem neuen Bandjournalisten, in den vom Paul geschenkten (maximum respect) Peugeot und düste ins Wald4tel. Ziel: Naglhof. Der Peugeot schnurrt wie ein Einser, bei Hitze allerdings nur mit Heizung auf Anschlag, da sonst der Motor heiß läuft. Dort angekommen: der Naglhof wie er leibt und lebt…

Felix, ehemaliger Bandclown und Erzähler von Gechichten über die Darmflore begüßt uns und serviert uns ein saftiges Gulasch, sein Auftakt der Verwertung von 140 Kilo Bio-Rindfleisch, eben einer halben Kuh, seine Kinder helfen fleißig in der Küche mit.

Nach Montage der Bio-Feuerbomben, sind Turbodeli nach ein paar Erdbeershakes und Kokosdrinks (die Band entschied sich aufgrund des gedrängten Konzertprogramms am Wochenende vorerst nüchtern zu bleiben) bereit für die TurboShow anplagt delüks. Turbodeli heute in weiß, ein köstlicher Anblick. Stehende Ovationen, eine Zugabe jagt die nächste, Telefone des Veranstalters klingeln, mit der Bitte aufzuhören, weil der Naglhof aus den Fugen gerät. Feuer. Lärm, Rauch. Es ist fürchterlich…. Danch das übliche: Tanz, Freude, Drinks, Wolfi mit purem Vergnügen, das übliche Geleier, Groupies, ewige, nicht enden wollende Polygamie.

Samstag: Aufbruch nach neuerlichem köstlichem Gulaschfrühstück Richtung Triestingtal, Veranstaltungsort von OntheRoxx06, Ankunft 13h, um 15h sollte Rolando auf der Bühne sein, Markus Sauschlager erlaubt mir, meine angeschlagenen Begleiter Wolfi und Slavi nach Mödling zu bringen, da vor 16h sicher nichts passiert.

Der Kurtl ist gestresst und schimpft, besonders, weil ich noch nicht da bin. schön und gut , zurück aus Mödling warte ich weitere 3 Stunden und dann gehts los. Das übliche: Furioso on Stage, mit dabei Special Guest: Donkey Jockey. Das Festival dauert bis in die Morgenstunden. Monomania beginnen um 4.50 in der Früh und robben als Reptilien auf die Bühne, Furioso sagt inzwischen das Programm an, der Ausrutscher des Abends, nämlich der Ansager, ist in der Heia.

Geile Version von Österreich ist geil von Monomania. Konzertende 5.45 in der Früh am Sonntag. Das übliche: Grillage mit Seelachs, Zander und Bratkartoffeln, ein, zwei Bier und Schlaf ab 10h vormittags, dazwischen Akustikversionen von Stadt aus Schwein.

Sonntag: Ankunft in Wien, Volxgarten, TorbodeliShow anplgt Delüks: mit dabei: Max der Göttliche am Topfschlagzeug sowie am Gesang, und !!!!!!! erstmalig am Gesang und auf der Strip-Bühne: The Cosmic Doctor.

John Megil war begeistert und auch alle anderen wichtigen, schönen Leute, so was haben die mit Sicherheit noch nie gesehen. Ich hab den Berndi auch noch nie so gesehen, weil seine Freundin erstmals da war und er war plötzlich ganz ruhig und ich hab gedacht er habe Valium geschluckt. Aber nein, im zweite Set hat er dann voll aufgedreht und alles wett gemacht. Und der Dominik, the Cosmic Doctor, hat die ganzen Mädels wet gemacht. Ein schönes Foto hat der Wolfi dann von der ganzen Combo im Liegen gemacht.

So das wars, ich hab dann ein, zwei Tage geschlafen und bereite mich jetzt auf meine Zukunft vor.
Am Samstag gibts Furioso, Monomania und die Fenzl Experience auf einem geheimen anplagt-Konzert in der Mittelgasse bei Josh und Tom.

Heissa !!!!! Juchz!!!!!! Wow!!!!! What a bliss!!!!
Cu, Rolando F.

Felix kocht.Turbodeli unplaqued.After Show Party.Turbodeli Volxgarten 30.Juli 2006Turbodeli Volxgarten 30.Juli 2006Assad