Music Studio, Label, Editora, Distribution, Live Concerts, Formação de Téchnicos de Produção
International music production based in Inhambane, Moçambique

Wie´s so oft ist im Leben, kommt´s anders als man denkt. Der Regen hat das Festivalgelände in ein Schlammarena verwandelt. Wegen dem schwimmenden Burgfloor wurde kurz umdisponiert: Turbodeli bauten ihr Equipment auf halben Weg zwischen dem oberen Dancfloor und dem Burgfloor auf, im traditionsreichen Pussy-Delüks-Zelt. Dort war die Stimmung lauschig und vor allem befand sich dort der einzig überdachte Dancefloor auf dem gesamten Festivalgelände.

Aus dem Soundcheck wurde eine eineinhalbstündige Turboshow, jedoch nur im ersten Gang mit Minimalüber(be)setzung: The Box (voice/sampler), Rolando Furioso (git/voice), Jonathan Mendes (salsa). Das nicht so zahlreiche Publikum war durchaus angetan ob der bizarren Texte, die sich im generellen um Goa-Veranstaltungen drehten, vorgetragen mit Instrumenten und von Hand gespielt, nicht von CD-Playern.

Aus dem geplanten Auftritt um 24h wurde eine Massenschlägerei, wahrscheinlich ausgelöst durch den Andrang an kreischenden Mädels und insuffiziente Terminplanung seitens der Pussy-Delüks-Veranstalter. Aus der Turbodeli-Show wurde ein verregneter Equipmenttransport in den Ford Escort Kombi.

Vom künstlerischen Aspekt her dürfen wir sagen, den wohl besten, heitersten und längsten Soundcheck unserer Karriere gespielt zu haben. Vom Blickpunkt der Organisation her war die Geschichte ein Disaster. Sagen wir mal der Regen war schuld….

Wir verließen den Ort des Geschehens gegen 2.00h nachts, dirigierten uns in Richtung Nagelhof mit unserem vermeintlichen Show-Clown Felix und ließen ein leeres Zelt inklusive Goa-DJ zurück. Wie´s also weiterging, das wissen nur die, die noch dort geblieben sind, wobei die Chance, dass sie sich an nichts mehr erinnern können, durchaus gegeben ist.

unterer Danceflor - Sonnenklang 2006The Box - Sonnennklang 2006Furioso - Sonnenklang 2006

Wolf-Dieter, unser Turbo-Reporter hat viele weitere Fotos für euch zur Verfügung gestellt:

Abzurufen unter: Fotos Sonnenklang 2006

2 Responses to “Turbodeli am Sonnenklang 2006 – Regen – Rain – Lluvia”

  1. Wolf-Dieter Says:

    Ein Wahnsinn, Rolando, ein Wahnsinn. War jedenfalls auch aus meiner Perspektive ziemlich schade drum und andererseits gerade auch deshalb cool. Naglerhof rulez…

  2. Wolf Says:

    Ein Traum: Titel des diesjährigen Sonnenklang Festivals: “Atlantis”. Mythologie für Anfänger… *STÜMPER*

Leave a Reply